Regenwasser
 

HardtRegenwasser 
Das Einleiten von Niederschlagswasser in den Untergrund ist wasserrechtlich erlaubnisfrei und daher auch nicht von der Gemeinde zu überprüfen. Das Versickern erfolgt einzig und allein in der Eigenverantwortung des Antragstellers. Dieser Erkenntnis schließt sich die Gemeinde 'noch' nicht ganz an, wir werden jedoch die Beweise für die erlaubnisfreie Einleitung vorlegen.

Die Oberflächenentwässerung soll im Bereich Scheune J. bis Dorfende nach Schrotzhofen vollkommen erneuert werden, ebenso die Entwässerung in der Straße zum Sportplatz. Angeblich liegen hier Schäden vor, die dies rechtfertigen. Von der kostengünstigeren Lösung eines Inliner konnte die Gemeinde noch nicht überzeugt werden.
 
Grundlegende Informationen über den Umgang mit Regenwasser, Versickerung sowie den rechtlichen Grundlagen:

 Internetlinks der Datenbank in der InfoFARM.de - Oberflächenentwässerung/Regenwasser

>> nach einmaliger Registrierung kann dort jeder eigene Informationen als Link hinterlegen!